Hypophyse

Untersuchungen der Hypophyse führen wir bei Bedarf in unserer Praxis durch.
Untersuchungen der Hypophyse führen wir bei Bedarf in unserer Praxis durch.

Die Hypophyse ist eine Drüse im Gehirn, die auch als Hirnanhangsdrüse bezeichnet wird. Sie besteht aus dem Hinterlappen (Neurohypophyse), dem Zwischenlappen und dem Vorderlappen (Adenohypophyse). In jedem dieser zwei Bereiche werden unterschiedliche Hormone produziert.

Die von der Hypophyse produzierten Hormone übernehmen vielfältige Aufgaben im menschlichen Körper.

Dazu gehören beispielsweise die Steuerung

  • des Schlafverhaltens
  • des Wachstums
  • des Wasser- und Salzhaushalts
  • der Harnproduktion
  • der Schilddrüsenfunktion
  • des weiblichen Zyklus
  • der Milchproduktion während einer Schwangerschaft

Zu den häufigsten Erkrankungen im Bereich der Hypophyse zählen die sogenannten Adenome. Dies sind gutartige Gewächse, die u.a. zu einer Hormon-Überproduktion führen können. Darüber hinaus kann auch die räumliche Ausdehnung eines Adenoms zu einem Druck auf andere Bereiche der Hypophyse führen, was z.B. den Sehnerv beeinträchtigen kann. Bösartige Tumore an der Hypophyse können ebenfalls vorkommen, sind aber glücklicherweise sehr selten.

Neben den Adenomen bzw. Tumoren zählt auch der Ausfall der Hormonproduktion zu den Hypophysenerkrankungen. Dabei kann entweder nur ein Bereich der Hypophyse (Hinter-, Zwischen- oder Vorderlappen) oder die gesamte Hypophyse beeinträchtigt sein. Man spricht dann von einer sogenannten Hypophysen-Insuffizienz.

Unsere Leistungen im Bereich Erkrankungen der Hypophyse

Treten Beschwerden auf, die eine Erkrankung der Hypophyse nahelegen, führen wir alle geeigneten Maßnahmen zur Diagnostik auf. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch im Falle einer Erkrankung mit umfassenden therapeutischen Maßnahmen zur Verfügung.

Zu den diagnostischen Verfahren gehören vor allem (je nach Syptomen und Erkrankungsverdacht):

  • ausführliche Hormondiagnostik
  • endokrinologische Funktionsdiagnostik
  • Einsatz bildgebender Verfahren (v.a. Kernspintomografie) in Kooperation mit den Radiologen im MED Facharztzentrum

Zu den von uns durchgeführten therapeutischen Verfahren zählen

  • Medikamentöse Verkleinerung von Tumoren
  • Substitutionstherapie (medikamentöses Ersetzen der nicht oder nicht in ausreichender Menge produzierten Hormone)
 
Bildnachweis:

Sprechstunde

Kontakt

 

Mittwoch und Freitag
8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag
8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Praxis für Endokrinologie
Dr. Wael Omran

Wallstraße 3-5
Telefon 06131 3041818
Telefax 06131 3041828
nfndkrnlg-mrnd