Diagnostik: Erkrankungen der Schilddrüse in Mainz erkennen

Die Anzeichen für Probleme mit der Schilddrüse können ganz unterschiedlich ausfallen. Da viele von ihnen – wie beispielsweise starke Müdigkeit, Entwicklungsverzögerungen bei Kindern oder Haarausfall – auch für andere Erkrankungen charakteristisch sind, ist eine umfassende Diagnostik erforderlich.

Anamnesegespräch und Abtasten der Schilddrüse in der Praxis für Endokrinologie in Mainz ein

Um festzustellen, ob eine Erkrankung vorliegt, wird der Facharzt für die Schilddrüse in Mainz zunächst ein Gespräch mit dem Patienten führen. In diesem Rahmen verschafft er sich einen Überblick über bisher aufgetretene Beschwerden. Unter anderem geht es hier um die Dauer und um Intensität der gesundheitlichen Probleme. Auch Fragen nach bisherigen Schilddrüsenerkrankungen innerhalb der Familie können das Bild abrunden. Neben diesen Informationen ist es auch wichtig, die Schilddrüse abzutasten. So kann ein erster Eindruck von deren Größe und Volumen gewonnen werden.

Wie der Endokrinologe in Mainz Ultraschalluntersuchungen der Schilddrüse nutzt

Die Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse, die auch als Sonografie bezeichnet wird, wird in der Regel nach dem Anamnesegespräch und der Tastuntersuchung durchgeführt. Die Größe der Schilddrüse und ihre Form können mithilfe eines modernen Ultraschallgeräts genau analysiert werden. Auch die Lage und die Beschaffenheit des Gewebes können im Rahmen der Diagnostik eine wichtige Rolle spielen. Darüber hinaus lässt das Gerät das Betrachten und Vermessen etwaiger Knoten oder Zysten in der Schilddrüse zu. Schon sehr kleine Veränderungen ab einer Größe von wenigen Millimetern sind auf dem Ultraschallbild zu erkennen. Ein weiterer Vorteil der Ultraschalltechnologie ist ihre Unbedenklichkeit für den Patienten.

Feinnadelpunktion der Schilddrüse – für detailliertere Ergebnisse

Wenn es darum geht, die Zellen der Schilddrüse genauer zu untersuchen, gehört eine Feinnadelpunktion zum geeigneten Vorgehen. Dabei werden Zellen entnommen und anschließend labordiagnostisch untersucht. Diese Art der Diagnostik wird vor allem dann durchgeführt, wenn Veränderungen an der Schilddrüse festgestellt wurden. Unter anderem kann der Facharzt dadurch feststellen, ob es sich um einen gut- oder bösartigen Tumor handelt oder ob eine Entzündung vorliegt.

Blutuntersuchungen bei Schilddrüsenbeschwerden

Die Untersuchung des Bluts kann die Diagnostik sinnvoll ergänzen. Der wichtigste Wert ist hierbei der TSH-Wert (TSH =Thyreoidea-stimulierendes Hormon). Das Hormon wird in der Hirnanhangdrüse produziert und regt die Schilddrüse an. Der Wert zeigt bereits in einem sehr frühen Krankheitsstadium an, ob eine Fehlfunktion der Schilddrüse vorliegt. Je nach Beschwerdebild und Erkrankungsverdacht können auch weitere Werte ermittelt werden, zum Beispiel die T3/T4-Werte (Menge bestimmter Schilddrüsenhormone im Blut) oder der Antikörper-Spiegel.

Die Schilddrüsenszintigrafie – eine nuklearmedizinische Methode

In einigen Fällen sollte die Diagnostik der Schilddrüsenerkrankung auch durch eine Szintigrafie ergänzt werden. Dabei handelt es sich um eine Methode aus dem Bereich der Nuklearmedizin. Dem Patienten wird dabei eine radioaktive Substanz gespritzt, anschließend erfolgt die Untersuchung mit einer sogenannten Gammakamera. Das Kamerabild zeigt die Verteilung und die Speicherung der radioaktiven Substanz im Gewebe der Schilddrüse und lässt Rückschlüsse über deren Funktion zu.

Bei Problemen mit der Schilddrüse in Mainz: Kontakt zum Endokrinologen aufnehmen

Wenn der Hausarzt oder ein anderer Mediziner den Verdacht auf eine Erkrankung der Schilddrüse in Mainz geäußert hat, erfolgt in der Regel die Überweisung an den Endokrinologen. Die Praxis Dr. Omran für Endokrinologie in Mainz ist dann eine gute erste Anlaufstelle. Herr Dr. Omran ist als Endokrinologe in Mainz tätig und betreut am Standort im MED Facharztzentrum viele Patienten mit Über- und Unterfunktionen der Schilddrüse. Wenn bereits Untersuchungsergebnisse vorliegen, die mit dem Verdacht auf eine Schilddrüsenerkrankung im Zusammenhang stehen, sollten diese zum Termin in der Praxis mitgebracht werden.

 

Sprechstunde

Kontakt

 

Mittwoch und Freitag
8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag
8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Praxis für Endokrinologie
Dr. Wael Omran

Wallstraße 3-5
Telefon 06131 3041818
Telefax 06131 3041828
nfndkrnlg-mrnd