Stoffwechsel

Müdigkeit und Abgeschlagenheit können Zeichen von Stoffwechselstörungen sein.
Müdigkeit und Abgeschlagenheit können Zeichen von Stoffwechselstörungen sein.

Als Stoffwechsel bezeichnet man alle Prozesse in unserem Körper, die dazu führen, dass sich bestimmte Stoffe in andere Stoffe umwandeln. Sie werden dabei chemisch verändert. Beispiele für Stoffwechselprozesse, die beim Menschen stattfinden, sind:

  • Kohlenhydratstoffwechsel: Komplexe Kohlenhydrate aus der Nahrung werden in Einfachzucker zerlegt und können dann in Energie umgesetzt werden.
  • Eiweißstoffwechsel: Eiweiß wird verdaut und in Aminosäuren umgewandelt. Sie dienen der Energiegewinnung und zum Aufbau von Hormonen, Muskelzellen und Enzymen.
  • Fettstoffwechsel oder Lipidstoffwechsel: Aufnahme und Verwertung von Nahrungsfetten, von Cholesterin und von anderen Fetten

Laufen Stoffwechselprozesse im Körper nicht fehlerfrei ab, so kann es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen, beispielsweise zu

  • Hyperglykämie (Diabetes): erhöhter Blutzuckerspiegel, der sich beispielsweise durch starkes Durstgefühl, trockene Haut, Austrocknung, starken Harndrang, Schwächeanfälle, Sehstörungen etc. äußern kann
  • Fettstoffwechselstörungen: Diese Störungen können zu erhöhen Blutfettwerten führen (erhöhter Cholesterinspiegel). Bleibt dies unbehandelt, können sich Blutfette an den Arterienwänden ablagern und es kann zu einer Arteriosklerose mit Schlaganfallgefahr kommen.
  • Adipositas: Der Begriff ist der Fachausdruck für Fettleibigkeit, also starkes Übergewicht. Die Ursache hierfür kann unter anderem eine Stoffwechselerkrankung sein. Zu den hormonellen Ursachen für Übergewicht zählen u.a. eine Schilddrüsenunterfunktion oder eine Nebennierenüberfunktion.
  • Hypoglykämie (Unterzuckerung): Ursache einer Unterzuckerung kann zum Beispiel ein Knoten bzw. ein Adenom der Bauchspeicheldrüse (Insulinom) sein. Mögliche Symptome sind z.B. Übelkeit, Erbrechen oder Schwächeanfälle.

 

Unsere Leistungen im Bereich Stoffwechselstörungen

Da Stoffwechselstörungen in sehr unterschiedlichen Formen auftreten können, sind auch die Symptome vielfältig. Sie können jedes Organ betreffen und dort verschiedene Funktionen beeinträchtigen.

Aus diesem Grund werden wir je nach Beschwerdebild die passenden diagnostischen Leistungen durchführen, v.a.

  • Laboruntersuchungen, v.a. Untersuchung von Hormonspiegeln im Blut und Bestimmung von Hormonen und Metaboliten (Zwischenprodukte im Stoffwechselprozess) im Urin und
  • Hormonelle Funktionstests, bei denen beobachtet wird, wie der Körper auf die Zufuhr bestimmter Hormone reagiert
 
Bildnachweis:

Sprechstunde

Kontakt

 

Mittwoch und Freitag
8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag
8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Praxis für Endokrinologie
Dr. Wael Omran

Wallstraße 3-5
Telefon 06131 3041818
Telefax 06131 3041828
nfndkrnlg-mrnd